Rikscha reist nach Kopenhagen

Rikscha mit drei Personen auf Brücke

23.5. | Die Stiftung Bürger für Leipzig startet am 30.5. eine verrückte Radtour: Ein wadenstarkes Team wird 600 Kilometer in der Rikscha, abschnittsweise flankiert von Begleitradlern auf Einzelrädern, nach Kopenhagen zurücklegen. Dort beginnt am 7. Juni der Internationale Kongress von Radeln ohne Alter. Schirmherrin der Reise ist Rebecca Maria Salentin, Leipziger Autorin und Langstreckenradlerin.

Das Kongressprogramm in der dänischen Hauptstadt enthält viele Vorträge und Workshops mit Expertinnen aus Dänemark, Australien und Canada. Erwartet werden 150 Akteure aus den Initiativen in 20 Ländern. 36 Teilnehmende reisen aus 13 Städten in Deutschland an.

  • Start der Tour ist am Donnerstag, 30. Mai um 8:00 Uhr am Dorotheenplatz 2
  • Fototermin mit Schirmherrin Rebecca Maria Salentin am Sonntag, 26.5. um 12 Uhr an der Selnecker Straße/Connewitzer Kreuz.

Mitreisende sind bislang folgende Persönlichkeiten:

  • Rolf Buschner und Adelheid Buschner, Koordinatoren von Radeln ohne Alter Leipzig
  • Angelika Kell, Geschäftsführende Vorständin der Stiftung
  • Jan Fuhrberg-Baumann, Stifter und Fahrradenthusiast
  • Matthias Höppner, Gründer und Prokurist von rad3 - dem Lastenradspezialisten
  • Giulia Schäfer, Bundesfreiwillige der Stiftung Bürger für Leipzig

 

Mehr

Mehr Informationen zur Reise finden Sie HIER

Unsere Buchempfehlung: Rebecca Maria Salentin Iron Woman -
10.000 Kilometer mit dem Rad am Eisernen Vorhang vom Schwarzen Meer bis zur Barentssee.
2023 erschienen bei Voland & Quist