Entdeckungen auf der Seidenstraße

Reisen Sie mit Ekkehard Henschke nach China. Eine traumhafte, kulinarisch anspruchsvolle Reise mit vielen spannenden Eindrücken, kaiserlichem Prunk und sozialistischer Disziplin.

Die verbotene Stadt

Reiseziel: Beijing - über Bishkek, Kashgar, Urumqi, Turfan, Dunhuang, Xi’an, Luoyang

Reisezeit: 22.08. bis 09.09.2020

Anreise/Transportmittel: Ab London Heathrow mit Flugzeug, Bus und Bahn

Unterbringung: Hotel, Jurte, Schlafwagen

Attraktionen: Tempel, Paläste, Museen, Wüsten mit Dünen, Gebirge mit Schneegipfeln, Steppen mit halbwilden Pferden, Viehmärkte mit Kamelen, Basare mit exotischen Früchten und Stoffen, Menschen verschiedenster Hautfarben, Religionen, Kleidung und Bartlängen

Vorbereitungslektüre: Peter Frankopan "Das Licht aus dem Osten"

Extras: Temperaturen zwischen 0 und 40 Grad, vorgeschichtliche Zeugnisse, kaiserlicher Prunk und sozialistische Disziplin, kulinarische und handwerkliche Erfahrungen

Reiseleitung: Ekkehard Henschke, gebürtiger Berliner, der längere Zeit in Schwaben und dann in Sachsen lebte, leitete bis 2005 die Universitätsbibliothek Leipzig. Er wohnt seitdem im Ruhestand überwiegend in Oxford. Der Großvater Wilhelm Henschke war als Regierungsbaumeister 1901-1903 in China.
 

Wann
22.08.2020, 05:00   bis   09.09.2020, 22:00
Teilnehmerbeitrag
Teilnehmerbeitrag = Spende für Endlich-Wieder-Reisen (Betrag bitte ohne Kommastelle eingeben)