Was kann die Corona-Warn-App?

Die Pandemie ist noch lange nicht vorbei. Welche Hoffnungen verbinden sich mit der Corona-Warn-App? Was kann sie leisten, um die Pandemie einzudämmen, was nicht? Prof. Dr. Alfred Winter von der Uni Leipzig steht für Fragen rund um die App zur Verfügung.

Die Bundesregierung hat eine Corona-Warn-App entwickeln lassen. Sie zeigt an, wenn der Nutzer / die Nutzerin im Kontakt mit einer Person war, die mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit das Sars-CoV-2 Virus  übertragen könnte.

Prof. Dr. Alfred Winter ist Stellv. Leiter des Instituts für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie (IMISE) der Universität Leipzig. Er wird erklären, wie mit der App die COVID-19-Pandemie eingedämmt werden kann und die App selbst dann sinnvoll ist, wenn sie nicht flächendeckend benutzt wird.

Aufgrund der Abstandsregeln können derzeit nur 25 Personen den Raum nutzen. Wenn diese Zahl erreicht ist, sind keine Anmeldungen mehr möglich.

Ein Angebot der Stiftung Bürger für Leipzig - virtuell im LeipzigZimmer. Aus praktischen und pandemiebedingten Gründen findet die Veranstaltung im Raum "Huldreich Groß" im 4. Obergeschoss statt.


Das LeipzigZimmer im ersten Obergeschoss der Leipziger Stadtbibliothek ist der Raum für innovative und kreative Angebote, wo Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Initiativen einen Freiraum finden, um eigene Formate zu gestalten, sich auszuprobieren, Ideen zu teilen oder Partner für eigene Projekte zu finden.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da die Regelungen zur Verfolgung der Infektionsketten das Führen von Teilnehmerlisten verlangen. Die Daten werden 14 Tage nach dem Veranstaltungstermin vernichtet.

Wann
01.10.2020, 17:00 bis 18:30 Uhr
Standort
Leipziger Stadtbibliothek
LeipzigZimmer
Wilhelm-Leuschner-Platz 10-11
04107 Leipzig
Deutschland
große Karte anzeigen