Podiumsdiskussion: Schulbildung für Geflüchtete

Geflüchtete in Sachsen haben unabhängig vom Aufenthaltstitel das Grundrecht, eine Schule zu besuchen. Wie aber sieht die Realität aus? Welche strukturellen Angebote braucht Leipzig neben einem Mehr an Schulplätzen und qualifiziertem DaZ-Lehrpersonal, um Geflüchtete zu einem erfolgreichen Bildungsabschluss zu bringen? Podiumsdiskussion mit · Christian Stegmüller – http://www.schlau-schule.de/ · Prof. Dr. Birgit Glorius – TU Chemnitz · Sonja Brogiato, Flüchtlingsrat Leipzig e.V. Eingeladen sind Akteure der Flüchtlingshilfe, Stadträtinnen und Stadträte, Vertreter/innen staatlicher Behörden, Sozialbetreuer/innen aus Gemeinschaftsunterkünften und interessierte Bürger/innen.

Sprechblase mit Datum und TitelZiel des Netzwerks ist eine bessere Koordination von Akivitäten, mehr Zusammenarbeit zwischen den Organisaionen, eine höhere Qualität im Sinne einer effektiven und bedarfsgerechten Unterstützung für Geflüchtete. Die Stiftung Bürger für Leipzig koordiniert, moderiert und dokumentiert die Veranstaltungen.

Der Veranstaltungsort ist vollständig barrierefrei. Sollten Sie eine individuelle Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie uns gern.

Informationen zu zurückliegenden Treffen erhalten Sie auf Anfrage an post@buergerfuerleipzig.de.

30.03.2017, 17:00   bis   19:30
Volkshochschule Leipzig
Raum 410
Löhrstr. 5-7
04105 Leipzig