Netzwerk Integrationsinitiativen

Minderjährige Geflüchtete haben ein Recht auf Bildung - unabhängig vom asylrechtlichen Aufenthaltstitel. Wie aber sieht die Realität in Leipzig aus? Wie viele Flüchtlinge werden so beschult, dass man von vollwertiger Bildung sprechen kann? Wo hoch ist der Anteil an Kindern, denen die regelmäßige Teilnahme am Unterricht nicht möglich ist? Wie erfüllt der Staat seine Pflichtaufgabe und welche Unterstützung seitens der Zivilgesellschaft wäre erforderlich, um die Probleme an den Übergängen zu bewältigen? Was können ehrenamtliche Patenschaften leisten? Wir freuen uns über die Anmeldung von Engagierten, die konkret zu diesem Thema etwas beitragen können und wollen.

Sprechblase mit Datum und TitelZiel des Netzwerks ist eine bessere Koordination von Akivitäten, mehr Zusammenarbeit zwischen den Organisaionen, eine höhere Qualität im Sinne einer effektiven und bedarfsgerechten Unterstützung für Geflüchtete. Die Stiftung Bürger für Leipzig koordiniert, moderiert und dokumentiert die Veranstaltungen.

Der Veranstaltungsort ist vollständig barrierefrei. Sollten Sie eine individuelle Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie uns gern.

Informationen zu zurückliegenden Treffen erhalten Sie auf Anfrage an post@buergerfuerleipzig.de.

30.03.2017, 17:00   bis   19:30
Volkshochschule Leipzig
Löhrstr. 5-7
04105 Leipzig