Schichtarbeit und Brigadefeier - Arbeiten in den 60er Jahren

Erzählcafe, eine ältere Dame spricht ins Mikrofon, andere hören amüsiert zu

Wir luden gemeinsam mit der Stadtbibliothek am 9. Oktober zum zweiten Erzählcafé ein. Über 50 Zeitzeugen haben sich zwei Stunden Zeit genommen, sich in einer sehr offenen und herzlichen Atmosphäre an ihre Zeit als Lehrlinge und Berufseinsteiger zu erinnern. Es fielen Namen teils vergessener Unternehmen, deren Werkstätten sich in Industriegebäuden befanden, die heute Teppichmärkte beherbergen. Samstags als Lehrling über 1.000 Schrauben schleifen, als Schwesternschülerin lange graue Beinkleider tragen müssen, als Stift rumgeschickt werden, um das kleine oder große Augenmaß zu holen.

Im ersten Erzählcafé war die erste eigene Wohnung das Thema. Hören Sie selbst:

Im September 2017 starteten wir die Reihe „Erzählcafé“. Ziel ist es, mit älteren Leipziger/innen ins Gespräch zu kommen, ihrer Lebensleistung Respekt zu zollen und diese in dokumentarischer Form festzuhalten. Initiator und Moderator ist Prof. Dr. Michael Hofmann. Durch die Kaffeehausatmosphäre und den erfahrenen Moderator wollen wir Fragen des bürgerschaftlichen Engagements thematisieren. Weiter

Die nächste Veranstaltung findet am 13. November statt. 

Logo Die Offene GesellschaftDas Projekt wird gefördert von der Robert-Bosch-Stiftung im Rahmen der Aktionen für eine Offene Gesellschaft, die bundesweit ein Zeichen für Demokratie, Pluralismus und Menschenfreundlichkeit setzen. Wir bedanken uns sehr für diese Unterstützung und die Präsentation unseres Beitrags auf der bundesweiten Plattform.

Vielen Dank auch allen Medienvertreter/innen für die wirkungsvollen Ankündigungen.