Eine Bank für Leipzig

Patenbank an der Inselteichterrasse im Clara-Zetkin-Park Leipzig
Die Stiftung Bürger für Leipzig bittet die Leipziger, Patenschaften für Parkbänke zu übernehmen. Paten zahlen 250 Euro, dafür kann eine Bank 10 Jahre gepflegt werden.

Opa wird 90, die Cousine heiratet, ein Kind wird getauft. Die Angehörigen fragen sich: Was kann man Besonderes schenken? Wir empfehlen die Patenschaft über eine Parkbank. Mit einer Spende in Höhe von 250 Euro übernehmen Sie für zehn Jahre die Patenschaft. Die Bank suchen Sie sich selbst aus. Sie muss lediglich in einem öffentlichen Park stehen. Die Spenden werden verwendet, um kaputte Bänke zu reparieren. Sollte nach Übernahme der Patenschaft ein Schaden auftreten, wenden Sie sich an die Stiftung Bürger für Leipzig, wir kümmern uns.

Die bis heute vermittelten rund 40 Patenschaften erkennen Sie an einer gravierten Plakette an der Rückenlehne der Parkbänke. Die Pat/innen schlagen einen Text vor, wir sorgen für Herstellung, Anbringung und ggf. auch Erneuerung von Plaketten. Auf besonderen Wunsch stellen wir – gerade wenn es ein Geschenk ist – auch eine Urkunde über die Bankpatenschaft aus.

Eine Bank für Leipzig ist eine Gemeinschaftsaktion mit der Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer und einer unserer Beiträge im Leipziger Gartenprogramm.

Infoflyer als PDF-Datei herunterladen

Die Verteilung der Bänke in Leipzig