Transparenz: Alle Berichte im Überblick

Park im Morgenlicht. Foto Antje Schade
Wir machen öffentlich, wofür wir uns engagieren und wofür wir Ihre Spenden einsetzen.

Initiative Transparente Zivilgesellschaft: Wir sind dabei!

Logo der Initiative Transparente ZivilgesellschaftEinheitliche Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt es in Deutschland nicht. Als dem Gemeinwohl dienende Stiftung wollen wir Ihnen dennoch sagen, welche Ziele wir anstreben, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind. Deshalb sind wir Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft. Die Stiftung "Bürger für Leipzig" ist darüber hinaus Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen, erfüllt die 10 Merkmale einer Bürgerstiftung und trägt das Gütesiegel der Bürgerstiftungen.

Name, Sitz und Anschrift / Ziele und Werte

Die Stiftung "Bürger für Leipzig" wurde 2003 gegründet und hat ihren Sitz in Leipzig, Dorotheenplatz 2, 04109 Leipzig. Anerkennungsurkunde als PDF-Datei ansehen

Ziele der Stiftung sind laut Präambel der Satzung:

(1) Die Stiftung „Bürger für Leipzig” will eine nachhaltige Entwicklung der Stadt Leipzig und ihres Umlandes unterstützen. Nachhaltige Entwicklung bedeutet dabei, sozialen, ökologischen und ökonomischen Bedürfnissen der gegenwärtig lebenden Menschen gerecht zu werden ohne künftigen Generationen die Grundlage für deren Bedürfnisbefriedigung zu entziehen.
(2) Für die Verwirklichung einer nachhaltigen Entwicklung spielt die stärkere Ausprägung bürgerschaftlichen Engagements eine zentrale Rolle. Die Stiftung Bürger für Leipzig möchte deshalb erreichen, dass die Bürgerinnen und Bürger sowie die Wirtschaftsunternehmen in der Stadt Leipzig mehr Verantwortung für die Gestaltung des Gemeinwesens übernehmen und sie dabei unterstützten.
(3) Die Unterstützung einer nachhaltigen regionalen Entwicklung schließt auch die Mitverantwortung für eine globale nachhaltige Entwicklung ein. Die Stiftung Bürger für Leipzig will daher auch Akzente setzen, die dieser Verantwortung gerecht werden. Weiterlesen: Ziele der Stiftung

Berichte über Arbeit und Finanzen der Stiftung

Jährlich lädt die Stiftung Bürger für Leipzig zur Stifterversammlung ein und gibt Auskunft über Einnahmen und Ausgaben. Stifter*innen, Spender*innen und ausdrücklich auch Interessierte werden normalerweise zu dieser Veranstaltung eingeladen. Abweichend gilt 2021 eine pandemiebedingt Beschränkung der Teilnehmerzahl.

Titelblatt Jahresbericht mit Motiv LeipzigZimmer

Alle Ausgaben zum Herunterladen

Sie möchten einen Bericht per Post erhalten? Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

Personalstruktur

  • Geschäftsführung: Angelika Kell
  • Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit: Daniela Trujillo
  • Projektkoordination "Die Wunderfinder": Trendela Braun
  • Bundesfreiwilligendienst: Gitta Jonek (2021)

Mittelherkunft und Mittelverwendung

Die Stiftung finanziert ihre Arbeit ausschließlich aus Spenden von Privatpersonen und Unternehmen. Dazu kommen Einnahmen aus dem Zweckbetrieb bzw. wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb. Daneben werden im überschaubaren Umfang Fördermittel der Stadt Leipzig eingesetzt. Die Stiftung nimmt Preisgelder von anderen Stiftungen und öffentlichen Geldgebern an (z.B. Deutscher Naturschutzpreis für das Gartenprogramm, Förderpreis Aktive Bürgerschaft).
Von November 2014 bis November 2019 wurde die Stiftung durch Zuschüsse der Drosos Stiftung unterstützt.

Die Mittel der Stiftung werden eingesetzt, um den Satzungszweck zu erfüllen. Dazu gehört die Weitergabe von Spenden an gemeinnützige Organisationen, der Einsatz von Zuschüssen für ausgewählte Projekte sowie die Deckung der Personal- und Sachkosten der Stiftung. Die Finanzberichte (s.o.) enthalten aktuelle Daten zur Mittelherkunft. Gerne beantworten wir weitere Fragen.

Anerkennung als gemeinnützige Körperschaft

Die Stiftung Bürger für Leipzig hat eine Anerkennung als steuerbegünstigte gemeinnützige Körperschaft. Der Bescheid des Finanzamtes Leipzig trägt das Datum vom 25. September 2019 Bescheid des Finanzamtes zur Freistellung von Körperschafts- und Gewerbesteuer ansehen

Namen und Funktionen der Entscheidungsträger

Der Stiftungsrat wird alle vier Jahre von der Stifterversammlung gewählt. Laut Satzung können acht bis zwölf Personen den Stiftungsrat bilden. Der Stiftungsrat wählt alle zwei Jahre den Vorstand mit drei bis fünf Stifter*innen. Die Namen der gewählten Mitglieder der Stiftungsgremien finden Sie hier.

Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Die Stiftung "Bürger für Leipzig" verwaltete bis Ende 2020 als Treuhänderin die Stiftung Leipzig hilft Kindern.

Schlussklausel

Wir bestätigten, dass die Organe der Stiftung (Vorstand, Stiftungsrat) regelmäßig tagen und die Sitzungen protokolliert werden. Anfragen werden in angemessener Frist beantwortet. Die Jahresrechnung wird namentlich durch die Entscheidungsträger der Stiftung abgezeichnet. Der Jahresbericht wird von der Stiftungsaufsicht geprüft.

Leipzig, Juni 2021

Sie haben Fragen?

Wir informieren Sie gern, nehmen Sie Kontakt auf.
Mehr über die Initiative Transparente Zivilgesellschaft erfahren Sie hier