Aktuelle Meldungen

Lesung war großer Erfolg... wir machen weiter!

Bildschirmfoto: einige Teilnehmer*innen der Lesung im Zoom

Es war ein toller Erfolg mit einigen berührenden Momenten. Die Harry-Potter-Lesung am Freitag (26.11.) wurde von 30 Teilnehmer*innen besucht. Gelesen wurde in Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Türkisch, Arabisch, Slowakisch und Finnisch. Vielen Dank an alle Mitwirkenden und die positive Resonanz. Wir werden auf jeden Fall weiter machen. Solange das SprachenZimmer nicht live nutzbar ist, treffen wir uns im Netz.

Bürgersingen findet online statt

Bürgersänger auf dem Monitor

Da wir uns nicht an der Thomaskirche treffen können, laden wir für Mittwoch, den 8. Dezember von 17 bis 18:30 Uhr noch einmal zum Treffen auf der Videoplattform Zoom ein. Am 1. Dezember waren wir zu sechst, da ist noch Luft nach oben. Hier der Link zur Einwahl. Das Programm Zoom ist leider zum Singen denkbar ungeeignet, aber wir reden miteinander, essen Plätzchen und trinken Tee. Uns interessiert: Was war Ihr schönstes Erlebnis beim Bürgersingen? Außerdem bereiten wir ein neues Liederheft vor.

Harry-Potter-Lesung: Im Videochat statt im SprachenZimmer

Und wieder mal online: die Harry Potter Lesung

Am 26.11. haben wir die erste Seite aus "Harry Potter und der Stein der Weisen" in 11 Sprachen gelesen. Die Veranstaltung fand bei Zoom und nicht im SprachenZimmer der Leipziger Städtische Bibliotheken statt. Wir haben Leser*innen gefunden für Deutsch, Englisch, Slowakisch, Spanisch, Portugiesisch, Finnisch, Arabisch, Türkisch, Französisch, Italienisch und Russische. Da es so großen Spaß gemacht hat, setzen wir das Format nächstes Jahr gern fort. Notfalls eben weiter online.

SprachenZimmer der Stadtbibliothek

Workshop im Sprachenzimmer

Hier sprudelten die Ideen! Beim Workshop im SprachenZimmer der Stadtbibliothek am Freitag, 15.10., flossen viele gute Gedanken und Vorschläge auf die Pinnwand. Vielen Dank allen Gästen für's Kommen: Mohammed vom Salam e.V., Katrin von der Deutsch-Finnischen Gesellschaft, Cornelia von der Volkshochschule Leipzig, Cecilia und Katia von Mala de Heranca sowie Hazel, Sybille und Daniela.

Seiten