Geschichten am Wegesrand: Leipziger Gartenlandschaften

Warum in die Ferne schweifen? Die begeisterte Historikerin und Bürgersängerin Petra Dießner nimmt Sie mit auf einen Stadtspaziergang durch Leipziger Gartenlandschaften.

Historische Zeichnung Johannapark mit Teich, Fontäne und Lutherkirche

Diesmal führt der Weg vom Johannapark über den Nikischplatz hin zum Poniatowskiplan, der Elsterstraße und zum Blüthner-Steg. Es sind "Räume", die einst Leipziger Gartenlandschaften waren. Sie regen an, Geschichten zu erzählen, die die Verbundenheit der Leipziger und ihrer Gäste mit Kaffee, Musik und Natur zeigen.

Freuen Sie sich darauf, bereits Bekanntes mit neuen Eindrücken zu verbinden. Der große Dichter möge lächeln ob: "Ich ging im Viertel so für mich hin, um mit Sangesfreudigen zu schauen, das war mein Sinn".

Die 90-minütige Tour beginnt direkt nach dem Bürgersingen im Johannapark.

Der Unkostenbeitrag von 6 Euro fließt vollständig in die gemeinnützigen Projekte der Stiftung Bürger für Leipzig.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wird aber angeraten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

23.08.2017, 18:00   bis   19:30
Bürgersingen
Paul-Gerhardt-Weg
04109 Leipzig
Deutschland