Aktion Zuckertüte

Clown mit Seifenblasen und springendes Kind. Foto: Markus Froehner
Schenken Sie Schulanfänger*innen auch dieses Jahr einen guten Start ins Schulleben.

Bericht zur Spendenübergabe 2021

Im Jahre 2008 haben wir als Stiftung begonnen, 20 Familien beim Schulbeginn zu unterstützen. Bis zur diesjährigen 14. Aktion Zuckertüte mit dem 14. Zuckertütenbäumchen ist die Zahl auf über 120 Schulanfängerinnen und Schulanfänger gestiegen, die mit ihren Familien der Unterstützung bedürfen.
Es war in diesem Jahr aus aktuellen Gründen ein kleines, aber durchaus feines und lustiges Fest.

Dank an den FAIRbund e.V. als Gastgeber in seinem Budde-Haus. Dank an die Leipziger Kinderstiftung als nun schon langjähriger Partner. Dank an die Träger der Freien Kinder- und Jugendhilfe mit ihren Kindergärten wie dem Mütterzentrum e.V., dem Deutschen Kinderschutzbund OV Leipzig, dem BBW Leipzig und seinem "Netz kleiner Werkstätten" sowie der Johanniter-Unfallhilfe OV Leipzig.

Gar nicht genug kann den vielen Spenderinnen und Spendern gedankt werden. Ob aus Leipzig, ob aus Sachsen oder sogar aus dem Raum Stuttgart....

Mir war es wichtig bei den Worten der Begrüßung zum Festauftakt uns bei den  Familien zu bedanken - für Ihr Vertrauen, Ihnen zur Seite stehen zu dürfen.

Wolfgang Merseburger, Vorstandsmitglied und Projektleiter der Aktion Zuckertüte


Spendenaufruf zur Aktion Zuckertüte 2021

Die „Aktion Zuckertüte“ bedarf besonders in diesem Jahr der Unterstützung. Vielen Familien geht es wirtschaftlich (noch) schlechter als vor der Pandemie. Wenn diese auch den Schulanfang nicht verhindert, so bereitet sie aber Familien zusätzliche finanzielle Sorgen. Diese mit Blick auf ihre Schulanfänger*innen etwas zu mindern, dafür stehen wir auch in diesem Jahr ein. Der Schulanfang soll nach Möglichkeit ohne Stigmatisierung, wie z.B. durch den Antritt mit „älteren“ Federmappen, vonstatten gehen. Wir freuen uns über jede Spende.

Wie in den letzten Jahren gilt es, gemeinsam mit der „Leipziger Kinderstiftung“ diese o.g. Ziel zu erreichen. Am Gelingen sind die Freien Träger mit ihren Kindergärten FAIRbund e.V., BBW Leipzig, Mütterzentrum e.V., Deutscher Kinderschutzbund OV Lpz. e.V., Johanniter e.V. und das Jugendberufshilfeangebot „Netz kleiner Werkstätten“.

Bleiben Sie behütet und der „Aktion Zuckertüte“ gewogen.

Das wünscht
Wolfgang Merseburger als Vorstand der Stiftung Bürger für Leipzig


Rückblick: Das war die Aktion im Jahr 2020

Im 13. Jahr der Aktion „Zuckertüte“ fanden sich - anders als sonst zum Zuckertütenfest - 13 kleine und große Menschen ein. Stellvertretend für rund 120 Zuckertüten-Empfänger*innen freuten sich drei Muttis und drei Kinder an den Präsenten, die den Schulstart unterstützen. Die Stiftung Bürger für Leipzig unterstützt mit dem Spendenanteil von 4.450,00 Euro das gesamte Projekte. Wie immer machte den Kindern die Pflanzung des Zuckertütenbäumchens unter der fachlichen Anleitung der Kollegen aus dem "Netz kleiner Werkstätten" besondere Freude.

Danke an alle Spenderinnen und Spender sowie Leipzig Fernsehen für den wie immer rührenden Dokumentarbeitrag.


Warum ist die Aktion Zuckertüte wichtig?

Der erste Schultag ist ein wichtiger Tag im Leben aller Kinder. Es ist der Beginn einer neuen Lebensphase. Leider sind es auch materielle Dinge, die darüber entscheiden, ob es einen guten Start gibt und die Kinder später mit einem Lächeln auf die Frage antworten können: Na, wie war dein erster Schultag?

Wir unterstützen seit 2008 Schulanfänger*innen, für deren Eltern die Schuleinführung eine erhebliche finanzielle Belastung bedeutet. Die Aktion Zuckerüte hilft Kindern, auch nach dem ersten Schultag weiter mit Freude und Erfolg zur Schule gehen zu können. Auch im Herbst 2020 werden wieder viele Kinder in die Schule kommen, die unserer Hilfe bedürfen. Wir bitten deshalb für dieses Projekt immer und jederzeit um Spenden. Bitte unterstützen Sie jetzt die Aktion Zuckertüte!

Wem wird geholfen?

Wir werden immer wieder gefragt, wie die Kinder ausgewählt werden und wie die Unterstützung konkret aussieht. Da wir als Stiftung keine eigenen Einrichtungen betreiben und keine Einzelfallhilfe leisten dürfen, kooperieren wir mit Trägern der Kinder- und Jugendhilfe. Die Auswahl der Kinder und Familien treffen die Sozialpädagog*innen aus der Kinder- und Jugendhilfe. Sie fragen die Familien, was genau das jeweilige Kind braucht: Ranzen, Turnbeutel, einen Malkasten oder Füller. Wir realisieren dieses Projekt gemeinsam mit der Leipziger Kinderstiftung.

Wie wird geholfen: unbürokratisch und respektvoll!

Wer bedürftig ist, der weiß auch, dass Hilfe oft nicht unbedingt unbürokratisch oder gar respektvoll gewährt wird. Die Leipziger Kinder, deren Schulstart im Rahmen der „Aktion Zuckertüte“ unterstützt wird, können sich dessen allerdings sicher sein. Respekt ist das Markenzeichen der Aktion Zuckertüte. Insgesamt ist jedes fünfte Kind in Leipzig indirekt von der Einkommensarmut der Eltern betroffen. Staatliche Unterstützungsleistungen decken Mehrausgaben anlässlich der Einschulung nicht ab. Deshalb sind Spenden weiterhin sinnvoll und nötig.

Er bleibt: Der Zuckertütenbaum im Kindergarten!

Bei Übergabe der Sachspenden wird ein Zuckertütenbäumchen gepflanzt. Jugendliche vom „Netz kleiner Werkstätten“ des Berufsbildungswerkes Leipzig für Hör- und Sprachgeschädigte BBW gGmbH helfen bei der Pflanzung des Baumes. Jedes Jahr wird das in einer der beteiligten Kitas umgesetzt.

Ansprechpartner für dieses Projekt ist Vorstandsmitglied Wolfgang Merseburger.

Foto: Markus Fröhner, Leipzig

Spende für Aktion Zuckertüte

Spenden Sie jetzt für die Aktion Zuckertüte - Online oder mit einer klassischen Überweisung