Transparenz und Qualität

Lupe über Kleinem Jahresbericht der Stiftung
Wir stehen für Offenheit und Transparenz. Wir wollen, dass die Öffentlichkeit erfährt, woher die Stiftungsgelder stammen und wie die Spenden eingesetzt werden. Deshalb sind wir Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Initiative Transparente Zivilgesellschaft: Wir sind dabei!

Logo der Initiative Transparente ZivilgesellschaftEinheitliche Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt es in Deutschland nicht. Als dem Gemeinwohl dienende Stiftung wollen wir der Gemeinschaft dennoch sagen welche Ziele wir genau anstreben, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind. Deshalb haben wir uns als Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft freiwillig genau dazu verpflichtet. Die Stiftung "Bürger für Leipzig" ist darüber hinaus Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen, erfüllt die 10 Merkmale einer Bürgerstiftung und trägt das Gütesiegel der Initiative Bürgerstiftungen.

Name, Sitz, Anschrift, Gründungsjahr, Ziele und Werte

Die Stiftung "Bürger für Leipzig" wurde 2003 gegründet und hat ihren Sitz in Leipzig, Dorotheenplatz 2, 04109 Leipzig.
Weiterlesen: Ziele der Stiftung

Bescheid des Finanzamtes über die Anerkennung als gemeinnützige Körperschaft

Die Stiftung Bürger für Leipzig hat eine gültige Anerkennung als steuerbegünstigte gemeinnützige Körperschaft. Der Bescheid des Finanzamtes Leipzig trägt das Datum vom 15. Mai 2015 und gilt bis 31.12.2018.

Anerkennungsurkunde als PDF-Datei ansehen
Bescheid des Finanzamtes zur Freistellung von Körperschafts- und Gewerbesteuer

Namen und Funktionen der Entscheidungsträger

Der Stiftungsrat wird alle vier Jahre von der Stifterversammlung gewählt. Laut Satzung können acht bis zwölf Personen den Stiftungsrat bilden. Der Stiftungsrat wählt den Vorstand. Dies geschieht alle zwei Jahre. Im Vorstand dürfen drei bis fünf Stifter/innen mitwirken. Die Namen der gewählten Mitglieder der Stiftungsgremien finden Sie hier.

Bericht über die Tätigkeit der Stiftung

Jährlich lädt die Stiftung Bürger für Leipzig zur Stifterversammlung. Diese findet jeweils in der Mitte des Jahres in der Volkshochschule statt. Hier wird öffentlich berichtet, alle Stifter, Spender und ausdrücklich auch Interessenten sind eingeladen. Im Anschluss an die Stifterversammlung werden der jeweils aktuellste Finanzbericht sowie der aktuellste Tätigkeitsbericht für das Vorjahr vorgelegt.

Die letzte Stifterversammlung fand am 27. Juni 2016 statt. Der Versammlung wurden folgende Berichte vorgelegt:

Tätigkeitsbericht für das Jahr 2015
Finanzbericht für das Jahr 2015

Kleiner Jahresbericht 2016
Druckversion aufgefächert

Sobald die notwendigen Daten aus der Buchhaltung vorliegen, werden wir hier auch die Berichte für 2016 ablegen. Bis dahin können die wichtigsten Kennzahlen wie auch ein Bericht zu den Tätigkeiten im Vergangenen Jahr unserem Kleinen Jahresrückblick 2016 entnommen werden.

Auf Wunsch senden wir Ihnen diese Berichte gern auch per Post als gedruckte Ausgabe zu. Schreiben Sie uns dazu eine E-Mail

Personalstruktur

Die Stiftung beschäftigt drei Mitarbeiter/innen.

  • Geschäftsführung: Angelika Kell
  • Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit: Andreas Howiller
  • Projektkoordination "Die Wunderfinder": Trendela Braun
  • Assistenz der Geschäftsführung: Lili Schulz (seit 1.2.2016 ehrenamtlich tätig)

Mittelherkunft und Mittelverwendung

Die Stiftung finanziert sich ausschließlich aus Spenden und Zuwendungen von Privatpersonen und Unternehmen sowie Einkünften aus dem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb. Für einzelne Projekte wurden Fördermittel der Stadt Leipzig eingesetzt (Buchprojekt Redefreiheit) oder Preisgelder von Stiftungen und öffentlichen Geldgebern (z.B. Deutscher Naturschutzpreis für das Gartenprogramm, Förderpreis Aktive Bürgerschaft für Broschüre Engagiert im Alter). Seit November 2014 wird die Stiftung durch die Drosos Stiftung unterstützt.

Die Mittel der Stiftung werden eingesetzt, um den Satzungszweck zu erfüllen. Dazu gehört die Weitergabe von Spenden an gemeinnützige Organisationen, der Einsatz von Zuschüssen für ausgewählte Projekte sowie die Deckung der Verwaltungskosten der Stiftung. Der Finanzbericht für das Jahr 2015 enthält aktuelle Daten zur Mittelherkunft. Gerne beantworten wir weitere Fragen.

Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Die Stiftung "Bürger für Leipzig" verwaltet als Treuhänder die Stiftung Leipzig hilft Kindern.

Schlussklausel

Wir bestätigten, dass die Organe der Stiftung (Vorstand, Stiftungsrat) regelmäßig tagen und die Sitzungen protokolliert werden. Anfragen werden in angemessener Frist beantwortet. Die Jahresrechnung wird namentlich durch die Entscheidungsträger der Stiftung abgezeichnet. Der Jahresbericht wird von der Stiftungsaufsicht geprüft.

Leipzig Ende Juni 2016

Fragen?